confession london
REFRESH. HISTORY. MEMORABLE. IMPORTANT.

the trouble with me



jukebox Keith Urban . you'll think of me

you looked better in the morning.

Ich sollte es allgemein formulieren. Ich sollte danach fragen, ob es besonders ist, dass es abends schlechter aussieht als morgens. Morgens scheint die Sonne, es fällt leicht herrlich euphorisch zu sein und gute Laune nur so zu versprühen und bisher hatte keiner Zeit Enttäuschungen zu hinterlassen, weil man noch mit kaum einen sprach.
Doch Abends kehrt es wieder. Abends ist man alleine, alleine mit dieser großen Flasche Whiskey, original aus Kentucky und dem etwas zu großen Schriftzug und einer Spur zu melancholischer Musik. Es fällt auf, wer sich nicht gemeldet hat, wer nicht antwortet und wo man sich sorgt, ihn verloren zu haben. Es fällt auf, mit wem man heute über was sprach und zieht Bilanz. Es fällt auf, wen man vermisst, es fällt auf, wen man gerade gerne neben sich sitzen hätte. Wem man gerne auch ein Glas anbieten würde.

Es ist nicht, dass ich überlegen würde zu bleiben oder aufzugeben. Es ist nur, dass ich diejenigen beneide, die einen Grund haben, zu bleiben. Die Menschen haben, die ihnen einen Ankerplatz bieten, den sie nicht verlassen wollen. Ich suche meinen Platz auch hier und finde ihn nicht. Ich suche und suche und alles, das ich bekomme, sind Übergangsplätze. Mal hier, mal da und ich möchte einfach, dass es aufhört. Das ich "zuhause" nicht mehr mit Ironie verbinde.

Nett gesagt - und weiter?! Nichts weiter. Einfach wie immer. Die Menschen schätzen, die immer für mich da sind und es nicht nur leer behaupten. Die anderen ihren Weg gehen lassen. Aber für alle sorgen, einfach, weil ich mir immer zuviele Gedanken mache und weil ich an ihnen alle hänge. Weil es mein Herz nicht interessiert, ob sie auf meine Mails antworten, zu beschäftigt sind oder mich längst vergessen haben.

Noch ein letztes Wort zum Tage - Nein, ich werde nicht in einem rosa Spitzenkleid zum Abiball gehen und "soooo ein niedliches Püppchen" sein. Ich bin übrigens gar kein Püppchen. Und ich weiß was ich will und was ich nicht will. Und das ist NICHT schlicht, NICHT bescheiden, NICHT normal und vor allem NICHT süß.
18.3.08 00:07
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


blish / Website (21.3.08 16:52)
wollt mich mal wieder bei dir melden, wie geht es dir denn so?


your personal musi (23.3.08 03:05)
ich denk oft an dich und flausch dich ganz doll wenn du das liest
frohe ostern, kleines und alles liebe
i love you
dein musichen, das immer an dich glaubt

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de